So wirst du deinen fiesen inneren Kritiker los, obwohl du noch nicht perfekt bist.

  • Home
  • /
  • Blog
  • /
  • So wirst du deinen fiesen inneren Kritiker los, obwohl du noch nicht perfekt bist.

Last updated on Juni 17, 2024

Ich muss dir etwas beichten: Jahrelang war ich meine größte Kritikerin…und gleichzeitig meine eigene Retterin.

wie du deinen inneren kritiker besiegen kannst

Mit 14 Jahren war ich auf dem Höhepunkt meiner Selbstzweifel. In der Pubertät, wo jeder Pickel und jedes Gramm zu viel auf der Waage gefühlt wie eine Katastrophe erscheint, war mein innerer Kritiker mein ständiger Begleiter.

In der Schule verglich ich mich ständig mit den anderen Mädchen. War meine Kleidung cool genug? Meine Figur? In meiner Fanstasie waren alle anderen um mich herum perfekt, während ich mich fragte: Bin ich überhaupt liebenswert? Bin ich gut genug, um geliebt zu werden?

 

Dieser innerer Kritiker säte Zweifel in meinem Herzen und raubte mir den Mut, mein wahres Potenzial zu entfalten. Ich fühlte mich klein, unsicher und wertlos.

Doch in der Oberstufe wuchs in mir ein neues Interesse: Psychologie. Ich verschlang Bücher und Artikel über die menschliche Psyche, Selbstwahrnehmung und die Kraft der Gedanken.

 

Mit jedem Puzzleteil, das ich entdeckte, wurde mir eines klar: Ich war diejenige, die sich selbst fertig machte. Es waren meine eigenen negativen Gedanken und Bewertungen, die mich klein hielten und mein Potenzial blockierten.

„Es sind nur meine Gedanken“, wiederholte ich mir immer wieder. „Und ich habe die Kraft, sie zu ändern.“

Dieser Satz wurde zu meinem Mantra. In kleinen Schritten begann ich, meine Komfortzone zu verlassen. Ich sprach mit Freunden über meine Ängste, probierte neue Dinge aus und lernte, „Nein“ zu sagen, wenn mein innerer Kritiker mir einreden wollte, dass ich etwas nicht kann oder es nicht wert bin.

 

Es war und ist kein einfacher Weg. Und ich kann sagen, dass es ein lebenslanges Lernen ist. Die Reise der Persönlichkeitsentwicklung ist eine Reise, die wohl nie gänzlich abgeschlossen ist.

Denn immer wieder versuchte und versucht mein innerer Kritiker, mich zurückzuhalten. Mich in meiner Komfortzone zu behalten. Warum? Im Grunde genommen, möchte mein innerer Kritiker mich vor allen möglichen Gefahren beschützen. Und auch dein innerer Kritiker ist eigentlich in deinem Team. Er flüstert dir ein, dass du etwas nicht kannst, damit du es garnicht erst versuchst. Um nicht zu scheitern. Nicht zu versagen oder Schlimmeres. Nur leider ist es so, dass wir innerhalb unserer Komfortzone kein Wachstum erleben.

Wie habe ich es geschafft, meinen inneren Krtiker „leiser zu drehen“?

Ich lernte, mir selbst zuzuhören, meine Bedürfnisse zu respektieren und mich selbst zu lieben.

Heute bin ich eine glückliche und selbstbewusste Frau. Ich weiß, dass ich nicht perfekt bin, aber ich akzeptiere mich so, wie ich bin. Und ich weiß, dass ich die Kraft habe, (fast) alles zu erreichen, was ich mir vornehme.

 

Warum schreibe ich das alles? Meine Geschichte soll dir Mut machen. Wenn du auch mit einem inneren Kritiker kämpst, weißt du, dass du nicht allein bist. Du hast die Kraft, deine Gedanken zu ändern und dein Leben zum Besseren zu wenden.

Beginne noch heute damit, deine Komfortzone zu verlassen und dir selbst zu zeigen, wie großartig und besonders du bist!

Du bist es wert, glücklich zu sein!

Deswegen verrate ich Dir 10 Übungen, um den inneren Kritiker zu stoppen:

  1. Identifiziere deinen inneren Kritiker: Achte auf deine Gedanken und erkenne negative Muster.
  2. Hinterfrage deine Gedanken: Prüfe, ob deine Gedanken wahr sein (B.Katie)
  3. Fokussiere dich auf deine Erfolge: Lege dir eine Liste deiner großen und auch ganz kleinen Erfolge an.
  4. Sei dir selbst deine beste Freundin: Behandle dich selbst mit Freundlichkeit und Verständnis.
  5. Setze gesunde Grenzen: Lerne, „Nein“ zu sagen. Ein „Nein“ zu anderen ist ein „Ja“ zu dir.
  6. Choose your friends wisely: Umgib dich mit Menschen, die dich unterstützen.
  7. Lerne dich zu entspannen: Yoga, Meditation, Spaziergänge in der Natur
  8. Hole dir professionelle Hilfe: Wenn du alleine nicht zurchtkommst, zögere nicht, professionelle Hilfe zu suchen.
  9. Visualisiere dein Ziel: Stelle dir vor, wie dein Leben aussehen würde, wenn du deinen inneren Kritiker besiegt hättest. Wer und wie wärst du dann?
  10. Sei geduldig: es braucht Zeit und Ausdauer, um den hartnäckigen inneren Kritiker zum Schweigen zu bringen.

Denk immer daran: du bist nicht allein! Mit diesen Übungen und der richtigen Unterstützung kannst du lernen, deinen inneren Kritiker zu stoppen und ein glücklicheres und selbstbestimmteres Leben zu führen.

 

Melde Dich hier zu meinem Newsletter an und schnapp Dir mein 0€-Selbstliebe-Workbook.  

Freue Dich auf wertvolle Impulse zum Thema Selbstliebe und finde heraus, wie Du mit Leichtigkeit ein besseres Selbstbewusstsein aufbauen kannst.